Dienstag, 29. September 2015

Projekttag für Toleranz, Offenheit und Menschlichkeit zum Thema Flüchtlinge

 

Wie ist es, im Krieg zu leben? Wie war Ihr Fluchtweg nach Deutschland? Wieso haben Sie Ihre Kinder nicht nach Deutschland mitgenommen? Antworten auf diese und weitere Fragen um das Thema Flüchtlinge gab es für unsere Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen.

Im Rahmen des Projekttags zum Thema Flüchtlinge fand eine Gesprächsrunde mit Betroffenen und Experten statt.

Unsere Schule lud Flüchtlinge der Messe und zwei aus der BFE ein, die sich den Fragen unserer Schülerinnen und Schüler stellten. Sie flohen aus Somalia, aus Eritrea und Afghanistan. Zudem konnte Herr Martin Rustler, Vorsitzender des Deutschen Roten Kreuzes Erfurt, Auskunft über die Situation in der Erfurter Messehalle geben und Gerüchte aufklären. Frau Hettstedt, Pressesprecherin der Stadt Erfurt, beantwortete Organisationsfragen zur Flüchtlingsunterbringung und Fragen zum Asylrecht.

An sechs verschiedenen Stationen konnten sich die Schülerinnen und Schüler der Thematik nähern. Sie untersuchten dabei Fluchtgründe, Fluchtwege, Menschenrechte, deutsches Asylrecht, das Aufeinandertreffen der Kulturen, sowie die Fluchtsituation weltweit.

Der Tag hat etwas bewegt bei den Kindern. Wir konnten ihnen die Möglichkeit geben, ihre Fragen direkt zu stellen und unverfälschte Antworten zu bekommen.

Projekttag "Toleranz"
Radiotrailer von Antenne Thüringen vom 30.10.2015
Radiotrailer von Antenne Thüringen 30.10
MP3 Audio Datei 4.9 MB